PC @ 1:87

Mit Beginn des „Maker Theater“ habe ich eine alte Leidenschaft wiederbelebt- den Modellbau. Lassen wir den PC- Aspekt für einen Moment ausser Acht, dann kann ich den interessanten Effekt, den die Miniaturen in diesem Projekt, und im Allgemeinen haben, hervorheben. Die Idee, Computer mit Modellbau zu verbinden, ist sicher nicht von mir, ich habe schon einige Dioramen- PC´s gesehen. In meinem Fall war die Idee eines Heimtheater- PC´s gleichzeitig simpel und verführerisch- hier ein richtiges Kino einzubauen. Der Markt für 1:87 Modelle ist riesig, und die Vielfalt, aus der man wählen kann, enorm.

Mein Einstieg in den Modellbau liegt jetzt gute 33 Jahre zurück, als ich meinen Vater bat, mir ein Huey Chopper Modell zu kaufen, das buchstäblich vor Kleber geschmolzen ist, weil ich nicht glauben konnte, genug zu nehmen. Von da an habe ich mit Flugzeugen und Flugzeugträgermodellen weitergemacht, oder habe auch Häuser gebaut, mit meinem Vater, der immer davon träumte eine Anlage für mich fertigzustellen.

Heute weiss ich, er würde Maker Theater lieben, und würde sich auch an die gemeinsamen Wochenenden und Abende erinnern, wenn wir am Esstisch saßen, und kleine Plastikteile verklebt oder bemalt haben. Ich weiß, das waren unsere besten Zeiten zusammen, und wenn ich es heute alleine tue, heisst das sicher nicht, das ich es ohne ihn mache.

Um vom Scratch Build als Ganzes zu sprechen, so ist mir klar, dass es Viele gibt, die von einem PC als Teil eines Dioramas nichts halten-hier, um für mich zu sprechen, ist es eine kleine Umwelt, nicht nur ein PC in einem Diorama, und ich arbeite daran, dass Beides miteinander verschmilzt. Ich hoffe, die Bilder zeigen die Faszination aus meinen Augen, und stellen klar, dass ich es ernst meine- und nicht spiele.

 

Kommentar verfassen