„Time Folder“…. der erste öffentliche Auftritt

Der erste Build von mir, der im Internet gezeigt wurde, war, wenn man so will, mehr als gut gemeint. An diesem Gehäuse habe ich alles ausprobiert, was mir so sinnvoll erschien, damals: Obwohl das Phanteks Enthoo Primo Case massig Platz und gut durchdachte Montagelösungen anbietet, habe ich hier schon daran geglaubt, das Radiatoren am Besten mit Raumluft gekühlt werden, ohne die erwärmte Abluft in den Rechner abzugeben.

Aber am wichtigsten war mir, die Kühlungssteuerung aus dem Gehäuse zu bekommen, nicht nur um leichter an die Anschlüsse zu kommen, sondern, um sie zu zeigen. Die Aluminium- Schlitten-Aufbauten waren ein Anfang von später noch weitergehenden Montageideen, und haben sich bewährt. Der äußere Zugang zu Reservoirs ist eine feine Sache, alleine nur, wenn es ums Befüllen geht- und, auch um die Optik.

Der Name Time Folder ist aus dem Facebook Post entstanden, aus einem Kommentar zum Post auf der Aquatuning Seite. Aus diesem ist eine Facebookfreundschaft entstanden, die heute zu meinen Wichtigsten zählt, so wie auch einige andere wichtige Kontakte, die damals begannen.

Noch heute spannend ist für mich, das dieser Post ein Angebot meines Kontakts mit Alphacool International war, den ich hatte, weil ich meine GPU eingeschickt hatte, zum Scannen für einen neuen Kühler. Er zählt heute zu den für mich bedeutendsten Kontakten überhaupt- Gomez: Er hat die Bilder, die ich Ihm zum Anschauen geschickt habe, weitergeleitet, und so ist es zum ersten Facebook-Post meiner Arbeit gekommen- „Das ist kein Mod“, so titelte Aquatuning: Aquatuning Facebook- post

Das hat meinen Weg bereitet, am 8. Dezember 2015-   Daran werde ich mich immer erinnern…Danke, Gomez!

Specs:

Prozessor: Intel I7 4820K unter Alphacool Nexxxos XP3 brass black chrome
Mainboard: ASUS Deluxe X79 mit 2 DIY Alphacool Heatsink Kühlern
Ram: 2x8GB Corsair Dominator Platinum 2400Mhz in Nexxxos RXP1 Kühlern
GPU1: SAPPhIRE R9 290 X 8Gb in Alphacool GPX-A M08
(send it and get one cooler for free- Danke, Alphacool!)
GPU2: Sapphire R9 290 in Alphacool GPX-A 290 M04, mit 3er Sli-Bridge plexi
SSD: Samsung 840 EVO 500Gb
Netzteile: PC: Corsair RM 1000
Kühlung: SilverStone Strider Plus 600W via add2psu( Danke an D.Lorentzen)

GPU-Kreislauf:

Pumpe: Alphacool VPP 655 PWM unter Cape Corp Fusion AGB
Radiatoren: Alphacool 360 Monsta
Watercool MO-RA 4×180

CPU-Kreislauf:

Pumpe: Alphacool VPP 655 unter aquacomputer aqualis AGB
Radiatoren: Alphacool 280 x 45
Alphacool 120 Monsta
Alphacool 80 x 45

Gesamt:

Lüfter insgesamt: 24
Filter: 2
Kugelhähne: 3
Flowmeter: 2
Schlauch min. 6m 16/13 und 13/10
Steuerungen: aquacomputer aquaero 6 ,in Kühlkreislauf
aquacomputer aquaero 5, in Kühlkreislauf
2x aquacomputer poweradjust
1x aquacomputer farbwerk
Anschlüsse(Alle): 75
Sleeving: 20m+

Kommentar verfassen